Freitag, 8. Juni 2012

Anleitung für den Matratzenstich

Matratzenstich
Der Matratzenstich

Schon oft bekam ich die Frage wie ich denn meine ITH Projekte mit der Hand zunähe. 
Ganz einfach mit einem Matratzenstich. Der Matratzenstich ist einfach und schließt Nahtöffnungen sauber.

Und weil einige gefragt haben wie denn der Matratzenstich funktioniert habe ich hier für Euch eine Anleitung. In Zukunft könnt Ihr diese und auch weitere Anleitungen unter dem Menüpunkt (links) "Anleitungen" finden.

Rechts seht ihr schon mal eine kleine Zeichnung vom Matratzenstich.


Als Beispiel habe ich ein Herz gewählt.

Euer Faden sollte die Farbe eures Stoffes haben oder farblich passend sein.
Ich habe einen braunen Faden gewählt damit Ihr diesen besser sehen könnt.
Den Faden nun durch die Nadel ziehen und am Ende einen Knoten machen. 
 
Der erste Stich erfolgt am Rand der Nahtöffnung (Wendeöffnung) des Herzens und zwar von innen nach aussen. So das der Knoten vom Faden innen liegt. Mit der Nadel wird nun auf der gegenüberliegenden Seite am Rand eingetaucht und gerade nach rechts (oder links) wieder aufgetaucht.


Nun sticht man wieder gerade auf die gegenüberliegende Seite in den Rand ein und taucht wieder gerade daneben auf.






Dies führt man nun weiter bis zum Ende der Nahtöffnung. Der Faden wird während des nähens nicht festgezogen.
Die Stiche sollten möglichst gleichmäßig sein und immer gerade gegenüberliegen.






Am Ende der Nahtöffnung angekommen wird am Faden gezogen und die Nahtöffnung schließt sich sauber zu. 
Jetzt wird der Faden mit der Naht "verknotet" und die Nadel sticht zum letzten mal nach innen und taucht an einer Stoffstelle wieder auf.
Leicht nun den Faden anziehen, abschneiden und der Faden verschwindet im inneren. Fertig